Foto|Reise|Blog

Lost in Space

Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön… lalalala…

Seit Freitag abend sind wir nun wieder in Bangkok, diese Stadt fasziniert uns wirklich und es ist unglaublich, was es hier alles zu sehen gibt. Für uns bedeutet es aber auch, dass sich unser langersehnter Urlaub dem Ende neigt und es bald wieder nach Hause geht. Einerseits können wir es gar nicht glauben, dass wir jetzt schon vier Wochen „so dahinleben“, andererseits freuen wir uns schon wieder auf die Vorzüge unseres Lebens zuhause – wie beispielsweise sauberes Trinkwasser aus der Wasserleitung (hier unmöglich, daheim schon eine Selbstverständlichkeit). Für uns ist es aber auch an der Zeit, den Urlaub etwas Revue passieren zu lassen und noch einmal in dem Erlebten schwelgen, zumindest in den Erinnerungen daran 😉

Ein Erlebnis, das noch gar nicht so lange her ist, war unser Schnorchelausflug auf Kho Chang: Wir haben einen ganztägigen Ausflug inklusive vier Stopps mit dem Boot gemacht. Gleich um halb neun früh wurden wir vom Hotel abgeholt – leider gab es auf dem Taxi nur noch Stehplätze hinten drauf (wir kamen uns vor, wie auf einem indischen Zug ;-)). Ein riesiges Ausflugsboot startete erstmals mit uns und geschätzten  50 anderen „Schnorchelwütigen“ los, Ziel die erste Insel mit einem vorgelagerten Riff, erste Fahrtzeit war um die 1,5 Stunden.

Wir haben ein paar coole Fische gesehen, aber ansonsten nichts außergewöhnliches – also keine Haie oder sonstiges Getier 😉 Außer dem Schnorcheln selbst war die Beobachtung der asiatischen Touristen spannend: Die haben sich die Schwimmwesten angezogen, haben sich zu kleineren Gruppen zusammengeschlossen und ein Mitarbeiter vom Boot hat sie dann durchs Wasser gezogen… Da stellt man sich halt schon so manche Fragen – wie z.B. „Warum geht man schnorcheln, wenn man Angst vorm Wasser hat?“

Und so ging es den ganzen Tag dahin: Dazwischen immer wieder gemütlich mit dem Schiff dahintuckern, Früchte schlemmen, bei einer Insel stehen bleiben und ab ins Wasser. Den letzten Stopp hätten wir uns unserer Meinung nach zwar sparen können, aber das war halt die Tour (wir sind am Schluss noch bei Kho Wai stehen geblieben, eine Miniinsel mit einem Restaurant und man wusste halt genau, warum man hier stehen bleibt). Witzig war aber auch hier: Die asiatischen Touristen haben sogar an Land noch ihre Schwimmwesten getragen und auch im knöchelhohen Wasser 😉 Andere Länder – andere Sitten, sagen wir dazu nur.

Alles in allem war es aber ein netter Tag mit viel Sonne, viel Wasser und jede Menge freundlicher und gut gelaunter Menschen. (mehr Fotos)

Für Stefan hat der Tag leider nicht so toll geendet, irgendeine heimtückische Bakterie hatte sich in sein Mittagessen an Bord eingeschlichen… Aber wir hatte im Hotel einen guten Plastikeimer 😉 (Keine Details dazu).

Nun haben wir bereits zwei Tage Bangkok-Shopping hinter uns: 3 kurze Hosen, 3 Gürtel, 2 Kleider, 1 Paar Schuhe, 2 T-Shirts, 3 Bücher….Die Liste ließe sich lange fortführen, es ist hier soo günstig, dass man echt aufpassen muss, nicht jeden Mist zu kaufen 😉

Nachdem wir aber in Summe schon, lasst mich kurz rechnen… 6 Shoppingcenter durchhaben, werden wir uns morgen doch zurücknehmen und uns noch ein paar Sehenswürdigkeiten dieser tollen Stadt ansehen. Es gibt hier einen riesigen Park, da werden wir ein Mittagspicknick einlegen, auf einen typischen Markt möchten wir noch schauen usw. Wir werden sehen, was wir alles schaffen – heute war es nach dem gestrigen Regen sehr angenehm, mal sehen, wie heiß es morgen wird. (mehr Fotos)

Achja, eines noch: Wir waren gestern im Kino und bevor der Film losging sind plötzlich alle aufgestanden… Und dann spielten sie einen kurzen Film über den thailändischen König. Das erlebt man auch nicht alle Tage, das man im Kino „stramm stehen“ muss. Wobei… Heute ist der König mit Kolonne an Sicherheitsleuten an uns vorbeigefahren. Wir sind uns aber nicht sicher, ob er es war. Vielleicht treffen wir ihn ja morgen nochmal, dann können wir ihn fragen 😉

Wir schicken euch liebe Grüße aus Bangkok, bei uns halb zwölf Mitternacht.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Grete Ristits 2. April 2012

    Eure Reiseberichte sind einfach zum Schmunzeln. Nicht mehr zu topen, außer von Euch selbst. Am besten alles zusammenfassen, ein Buch draus machen und ab in den nächsten Saal, Vortrag halten wie Jo Pichler, Eintritt kassieren, Buch verkaufen und die nächste Reise planen. Wir werden Eure Berichte jedenfalls vermissen. Falls Ihr den König nochmals seht, liebe Grüße an ihn. Freun uns schon auf übermorgen, Noch ein paar schöne Stunden und auf Wiedersehen daheim. LG Mama u Papa

  2. Margit Scheinecker 2. April 2012

    Hallo, liebe Urlauber, habe eure Fotos und Kommentare alle verfolgt, habt ja trotz Urlaub viel von euch wissen lassen und wunderschöne Fotos geschickt. Ihr seid ja zwei richtige Abenteurer, ist sicher nicht immer ungefährlich, aber total spannend, wenn nicht alles geplant ist. Wünsche euch eine angenehme Heimreise, kommt gesund und munter wieder nach Hause. Vielleicht habt ihr im Mai mal Zeit und kommt auf einen Kaffee und Kuchen. Bussi Tante Margit

  3. Markus 4. April 2012

    Hallo ihr zwei,
    sehr coole Unterwasserfotos! Das Schnorcheln schaut ja super aus, auch wenn ihr diesmal keinen Walhai angetroffen habt 😉
    Ich nehm mal an der Film war auf Englisch, oder habt ihr euch einen thailändischen Bollywoodklassiker gegeben? 🙂
    Danke nochmal für die Berichte, war super mitzuverfolgen!
    LG Markus

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2021 Foto|Reise|Blog

Thema von Anders Norén