Foto|Reise|Blog

Lost in Space

Du bist gerade in der Kategorie Landscape category.

Chillax

Apichada view point bar

Liegt ein paar Höhenmeter über allem, damit hat man eine schöne Aussicht und es gibt eine nette Bar mit kühlen Getränken und angenehmer Musik. 

Chillen liegt ihm wie es scheint in den Genen. 

Posted 9 months, 3 weeks ago.

Add a comment

Urlaubs – Alltag

Faulenzen auf der Terrasse…

… UNO spielen …

… plantschen im Meer …

und Burgen bauen.

Sandschauferl Volleyball spielen

Zwischendurch einen Früchteshake oder ein Eis zum abkühlen.

Posted 9 months, 3 weeks ago.

Add a comment

Koh Phangan – Haad Yao Beach

Unser Hotel am Strand. 

Abendessen am Strand.

Fish BBQ am Strand und auch das Schnitzerl läuft schon zw. den Tischen herum. 

Posted 9 months, 3 weeks ago.

Add a comment

Anreise Koh Phangan

Am Montag ging es weiter nach Koh Phangan. Die Nachbarinsel von Koh Samui ist ganz einfach mit Fähre erreichbar (30 Minuten per Katamaran oder 60 Minuten mit dem Seelenverkäufer, mit dem Tom, Helene und Lukas nachgekommen sind). Zur langschläfer-freundlichen Uhrzeit (12:00 Uhr) wurden wir abgeholt und zum Pier nach Nathon gebracht. Florian freut sich schon aufs Schifffahren:

Pier zur Fähre in Nathon:

Warten, warten, warten… Bei Nachfragen kommt immer die selbe Antwort, obwohl wir schon längst wegfahren hätten sollen: „Take a seat and wait!“ Wir sitzen in der Wartehalle und warten weiter… Für Florian gibt es viel zu schauen, draußen tuckern aller Hand große und kleine Schiffe vorbei.

Das ist „unsere“ Fähre, die gerade Richtung Pier herein kommt.

Florian übt sich in Geduld:

Auf einmal werden die Mitarbeiter des Fähr-Unternehmens nervös und scheuchen uns auf. Wir seien viel zu spät dran und müssen uns jetzt beeilen… Das Wort „quickly“ hören wir jetzt ziemlich oft. Im Sauseschritt geht es den ewig langen Pier entlang – aufpassen, dass Florian nicht ins Meer plumpst, weil die Mauer nur knöchelhoch ist.

Wir sind die letzten und ernten böse Blicke der Mannschaft. Als wenn wir was dafür könnten, dass wir über eine Stunde am Pier sitzen und die Angestellte uns dort zum warten verdonnert, obwohl der Kapitän schon auf uns gewartet hat 🙂

Wir legen ab und Koh Samui verschwindet in einer Wolke aus Russ… Nicht gut, für unseren ökologischen Fußabdruck!

Florian genießt den Wind und die Wellen:

Die Windfrisur war leider unvermeidbar 🙂

Koh Phangan rückt immer näher:

Vom Pier geht’s mit dem Sorng-taa-ou (Kleintransporter-Taxi) zum Hotel auf die Westseite der Insel, nach Haad Yao:

Erster Sonnenuntergang auf Koh Phangan, Florian ist schon am Buddeln.

Wir sind hier an einem der schönsten Strände der Insel (laut Reiseführer, weil wir haben noch nicht alle durch getestet) und genießen den chilligen Trubel dieser Bucht und der Insel.

Mehr Eindrücke folgen…

Posted 9 months, 3 weeks ago.

Add a comment

Kokosnüsse und 18-armiger Buddha

Am Morgen hat es Kokosnüsse geregnet: Im Garten wurden die reifen Kokosnüsse geerntet und dann auch gleich abtransportiert. 

Wir sind direkt hinter dem Transporter auf die Hauptstraße hinaus gefahren und Florian hat sich gewünscht: „Ich würde so gerne sehen, was passiert, wenn eine Kokosnuss herunterfällt.“ Und siehe da… Junior’s Wunsch wurde erfüllt und direkt vor uns kullerte eine riesengroße Kokosnuss auf die Straße. Gott sei Dank konnten alle ausweichen.

Florian hat’s gefallen, wie sie so dahin gekullert ist.

Am Nachmittag haben wir die Tickets für unsere Weiterfahrt mit der Fähre nach Kho Phangan gekauft und am Pier Schiffe geschaut.

„Leicht“ verrostete Stiege, 1/2 Jahr noch dann hat sie sich selbst abmontiert.  

Bei der Gelegenheit haben wir uns einen dritten Wasserfall angeschaut, der dort in der Nähe ist: Nam Tok Hin Lat. Sehr schön im Wald gelegen und keine Leute dort. Anscheinend ist dieser hier zu unspektakulär und zu ruhig für die Horden von Touristen.

Unseren Tag lassen wir mit einer Besichtigung des Wat Plai Laem ausklingen – dort steht auch der 18-armige Buddha.

Posted 9 months, 3 weeks ago.

Add a comment

Tagesausflug

Laem Sor Pagode

 

360° Laem Sor Pagode

360° Laem Sor Pagode

Liebevoll gestaltete Valentine Day Ecke im 7 eleven. 😉

Klettern mit Lukas

Ziemlich heiß…

Hier hat sich jemand von uns verewigt. Wer bleibt ein Geheimnis. 😀 
Und die Thailänder haben gelernt das wir Europäer ohne Probleme über zwei so Ziegelsteinchen drüber steigen können. Aber alles kein Problem. 

Abkühlung für mich…

am Chaweng Beach

und Abkühlung für die Kids…

 

 

Und am Abend noch Krebse schauen am Strand

Posted 10 months ago.

Add a comment

Welcome

Wie es scheint ist hier jeden Abend ein Feuerwerk.

Kokosnuss knacken – geknackt haben wir sie aber aufgebracht nicht. Wir konnten ein paar tropfen vom Kokosnuss Saft kosten.

Heute sind Helene, Tom und Lukas zu uns gestoßen. Zu zweit erforscht sich die Gegend gleich viel besser. Die ersten Bauprojekte wurden gleich gestartet.

Zur späteren Stunde kamen dann noch ein paar ordentliche Regengüsse, die uns aber beim Abendessen nicht weiter störten.

Posted 10 months ago.

Add a comment

Taling Ngam

Wir haben die Inselseite gewechselt und sind jetzt auf der Westseite von Ko Samui, viel ruhiger und beschaulicher als im Osten. 

Ein bisserl Kreuzfahrtruss. 😀 


Die IP68 Zertifizierung sollte die Wasserflasche schaffen. 😀

Posted 10 months ago.

Add a comment

Essen/Turnen/Cocktails am Strand

Abendessen am Strand von Chaweng. Wir sind die einzigen Gäste und sitzen direkt im Sand. Auch die Valentinstags-Deko ist schon aufgestellt. Florian nützt die Location und die Zeit bis zum Essen mit Turnen und durch den Sand sausen. Hier braucht man keinen Spielplatz und keine Beschäftigung für die Kids – easygoing ist angesagt 🙂

 

 

Posted 10 months ago.

Add a comment

Crystal Bay Beach

Den letzten Tag in der Crystal Bay mit Strand, Sonne, Meer, Eis und Smoothies genießen:

 

Posted 10 months ago.

Add a comment